Prepper Begriffe

Einige Prepper Begriffe sind auf den ersten Blick nicht direkt verständlich. Daher ist es mir wichtig eine Übersicht zu erstellen. Damit möchte ich jedem die Möglichkeit geben in die Krisenvorsorge einzusteigen und Prepper zu werden.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Kurz: BBK. Eine Behörde des Bundesministeriums des Innern. Wurde am 1. Mai 2004 gegründet und ist für die zivile Sicherheit zuständig.

Bug in

Beschreibt das Eingraben zu Hause, um eine Krise auszusitzen.

Bug out

Beschreibt das Verlassen des Heims im Krisenfall. Meist um die Situation an einem abgeschiedenen Ort auszusitzen. Kann einen Zeitraum von mehreren Tagen und Wochen umfassen.

Bug out Bag

Kurz: BoB. Ein Fluchtrucksack, der den Träger in die Lage versetzen soll, seine gewohnte Umgebung für einen bestimmten Zeitraum zu verlassen, um selbstständig an einem abgeschiedenen Ort zu überleben.

Erste Hilfe Tasche

Kurz: EHT. Beschreibt eine Tasche mit medizinischem Material zur Notfallversorgung. Geht über den üblichen Umfang eines Erste Hilfe Sets hinaus.

Every Day Carry

Kurz: EDC. Bezeichnet die Gegenstände, die man täglich mit sich führt. Zum Beispiel: Schlüssel, Handy, Taschentücher, etc.

Fire-and-Forget

Englisch für „abfeuern und vergessen“. Stammt ursprünglich aus dem Militärjargon für Waffensysteme, die nach dem Abfeuern automatisch ihr Ziel suchen. Wird verwendet, um Lösungen zu beschreiben, um die man sich nach Einsatz nicht mehr kümmern muss.

Fluchtrucksack

Auch: BoB. Ein Rucksack mit den wichtigsten Gegenständen, um für einen bestimmten Zeitraum nach einer plötzlichen Flucht zu überleben. Enthält meist auch wichtige Unterlagen.

Individual First Aid Kit

Kurz: IFAK. Eine Bezeichnung aus dem Militär. Hierbei handelt es sich um eine persönliche medizinische Ausrüstung von Soldaten, meist zur Behandlung von Schusswunden und schweren Verletzungen.

I’m Never Coming Home

Kurz: INCH. Englisch für „Ich kehre niemals heim“. Beschreibt das endgültige Aufgeben und Verlassen des eigenen Heims. Gründe sind vielfältig und gravierend.

Meal, Ready-to-Eat

Kurz: MRE. Die Bezeichnung für eine militärische Feld-Ration. Auch bekannt als „Eiserne Ration“. Kommt beim Militär zum Einsatz, wenn eine reguläre Versorgung durch Feldküchen nicht möglich ist. Als Komplettlösung inkl. Erwärmung durch einen chemischen Prozess ist das MRE sehr beliebt bei Preppern, wenn auch nicht sonderlich kostengünstig.

Modular Lightweight Load-carrying Equipment

Kurz: Molle. Ein modulares System zur Befestigung von Taschen und anderer Ausrüstung an Rucksäcken, Westen und diversen Trägersystemen. Schlaufen am Träger erlauben das Befestigen von Ausrüstung mit Laschen und Druckknöpfen.

Notgepäck

Die offizielle Bezeichnung des BBK für einen Fluchtrucksack.

Prepper

Das Wort Prepper leitet sich aus dem Englischen von „to be prepared“ ab und bedeutet „bereit sein“ bzw. „vorbereitet sein“. Und das ist es, was ein Prepper macht: Er bereitet sich vor.

Stau Tasche

Eine Tasche für den Fall einer längeren Vollsperrung auf Autoreisen mit Essen, Trinken, Decken, etc.